Änderungen im Online-Banking

Ab 11.09.2019 gelten neue gesetzliche Anforderungen an das Online-Banking, welche insbesondere auch höhere Sicherheitsstandards mit sich bringen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz und prägnant die wichtigsten Änderungen zusammenfassen:

  • Für die Anmeldung im Online-Banking ist neben den bestehenden Zugangsdaten die zusätzliche Eingabe einer TAN erforderlich

  • Die zusätzliche TAN-Eingabe ist danach bei der Anmeldung alle 90 Tage notwendig

  • Automatische Abmeldung aus dem Online-Banking nach 5 Minuten Inaktivität (Timeout)

  • Überweisung von Kleinbeträgen bis 30 € ohne TAN-Eingabe möglich

  • Umbuchungen auf ein eigenes Konto bei unserer Bank ohne TAN-Eingabe möglich

  • Update der VR-Banking-App auf Version 19.15 bitte unbedingt installieren, da ältere Versionen ab dem 11.09.2019 nicht mehr genutzt werden können. Diese neue Version 19.15 wird ca. Anfang September zur Installation angeboten. Sollten Sie auf Ihrem Smartphone die automatische Installation von Updates zulassen, erledigt sich dieser Schritt auch automatisch.

  • Bei Erstanmeldung unter Version 19.15 wird eine „Wichtige Information“ zur Geräteregistrierung angeboten. Wenn Sie diesen Service nutzen, entfällt die zusätzliche TAN-Eingabe für spätere Anmeldungen in der VR-Banking-App. Wir empfehlen Ihnen diesen Service zu nutzen.